Projektwoche  April 2011

In diesem Schuljahr fand an unserer Schule mal wieder eine klassenübergreifende Projektwoche statt. 
Diesmal konnten alle Kinder aus einem großen Themenangebot wählen.
Den Vorschülern, 1. und 2. Klassen standen folgende Projekte zur Auswahl:
Fitness, Musik und Tanz, Filzen, Schnecken, Wald, Osterwerkstatt, Kochen, Töpfern.

      

Von den Projekten, die die 3. und 4. Klässler wählen konnten, berichten einige Kinder im folgenden.

Pablo Picasso
Ich war in der Projektwoche in der Pablo Picasso Gruppe, die von Frau Späth geleitet wurde.
Zuerst hatten wir den Auftrag von Frau Späth erhalten, Fundstücke aus dem Wald zu sammeln.
Am ersten Tag haben wir das Bild "Die Tragödie" aus der blauen Periode von dem Maler Picasso getuscht.
Am nächsten Tag haben wir Poster in Dreiecke geschnitten und wie ein Puzzle wieder richtig zusammen gesetzt und auf Papier geklebt.
Am dritten Tag mussten wir von den Fundstücken aus dem Wald Skulpturen bauen, ich habe mit Magdalena eine Holzfigur gehämmert und geklebt.
Diese Projektwoche hat mir viel Spaß gemacht.
Timur

    

Frühlingswerkstatt
Ich war im Projekt Frühlings-Werkstatt. Jeden Morgen haben wir Tiritomba (Frühlingslied) gesungen und drei Gedichte gelernt.
Und jeden Tag einen Vogel und eine Pflanze kennen gelernt, und danach ausgemalt. Wir haben sogar einen Ausflug gemacht,
dazu später noch einmal. Wir haben  diese  Vögel kennen gelernt: Amsel, (Sing)Drossel, Blaumeise und den Buchfink.
Und wir haben eine Tulpe, Stiefmütterchen, Primel, Hyazinthe, Schlüsselblume und die Narzisse als Blume kennen gelernt,
daraus haben wir ein Buch gebastelt.
Mit Maylin (Praktikantin) haben wir einen Tanz zu der Vogelhochzeit einstudiert, das hat mir viel Spaß gebracht.
Mit  John (Praktikant) haben wir uns eine Windmühle gebaut.
Am Mittwoch haben wir einen Ausflug ins Umwelt-Zentrum Karlshöhe gemacht. Da haben wir gelernt, dass Scharbocks-Kraut
etwas mit der Krankheit Skorbut zu tun hat. Scharbocks-Kraut ist - wie der Name schon sagt - ein Kraut,
dessen Blätter aussehen wie Herzchen, ihre Blüten sind gelb. Die Seeleute sind früher auf der See krank geworden, weil sie zu
wenig Vitamin C im Körper hatten. Dann hat man herausgefunden, dass in Scharbocks-Kraut Vitamin C ist.
Da haben wir ein lustiges Spiel gespielt, in dem wir gelernt haben, dass das Spechtweibchen von dem Geklopfe von dem Spechtmännchen angelockt werden. Am Donnerstag haben wir Weizen ausgesät und Eier angemalt, die wir in dieser Reinfolge auf einen Stab geschoben haben:
Gelb (oben) Blau (Mitte) Rot (unten) mit diesen Bedeutungen: Gelb: Sonne, Blau: Himmel, Rot: Lagerfeuer.
Am Freitag konnte ich leider nicht dabei sein.
Tim



Forscherkurs
Hallo ich heiße Kim und bin in der 4b.
Ich war in der Projektwoche bei dem Projekt „Mädchen forschen“. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht.
Wir hatten das Thema Luft und Luftdruck. Wir haben die entsprechenden Experimente gemacht. Mein Lieblingsexperiment war: Das U-Boot.
Man braucht einen Becher, eine Wasserschüssel, ein leeres Teelicht und Gummibärchen. Nun setzt du die Gummibärchen in das Teelicht,
dann setzt du das Teelicht ins Wasser. Halte nun den Becher mit der Öffnung nach unten über das Teelicht und drücke den Becher unter Wasser.
Halte den Becher immer gerade. Wenn die  Gummibärchen trocken sind, ist dir der Versuch gelungen.
Und der Schokokuss im  Glas  war auch mein Lieblingsexperiment. 
Wir haben auch noch weitere Experimente gemacht wie zum Beispiel:
Das Sitzkissen, die Taucherglocke, der Ausgussreiniger, die Plastikflasche, Luft umfüllen, Luftballon im Glas,
Ist der Trichter verstopft?, Bälle oder Spritze.
Die Lehrerin, die dieses Projekt geleitet hat, war Frau Heß.
Ich kann dieses Projekt empfehlen, weil es sehr witzig war und viel Spaß gemacht hat.



Klettern
Ich hatte das Projekt: Hüpfen, balancieren, KLETTERN☺.
Dort haben wir viele verschiedene Sachen gemacht, zum Beispiel:
Haben wir einen Dschungel aus Geräten gebaut, alle die da waren, zwar nicht alle, aber aus sehr vielen.
Wir haben da drauf fangen gespielt und keiner durfte den Boden berühren.
Wir haben viele lustige Spiele gespielt, sind geklettert, haben Sichern geübt und so weiter.
Sogar eine Fahrradtour war dabei! Mit dem Fahrrad sind wir zu einem Kletterberg und dann zu einem Kletterspielplatz gefahren.
Es hat wirklich Spaß gemacht. Noch so eine Woche wäre nicht schlecht!!!
Pardis

Papier schöpfen
Ich fand die Projektwoche echt toll.
Ich war in dem Projekt "Papier schöpfen".
In dem Projekt haben wir aus Servietten und Zeitungspapier, welches nicht mehr zu gebrauchen war, neues Papier geschöpft.
Ich würde gerne noch einmal eine Projektwoche haben, aber diesmal für zwei Wochen und nicht nur für eine.
Marva



Eine Reise um die Welt
Ich war in dem Projekt “Eine Reise um die Welt”.
Am Dienstag waren wir in Afrika. Da haben wir ein Lied gelernt und dazu getrommelt.
Wir haben auch Masken gebastelt.
Am Mittwoch waren wir in China. Da haben wir chinesische Musik gemacht und chinesische Schriftzeichen gelernt.
Mir hat das Projekt Spaß gemacht.
Mathis

Gewürze
1. Tag: Jeder hatte die Aufgabe zur Projektwoche 2 Gewürze mitzubringen.
Ich habe Muskatnuss und geriebene Orangenschalen mitgebracht.
Wir haben die Gewürze, die wir mitgebracht haben namentlich gekennzeichnet
und eine mind map mit den Gewürzen, die wir kennen, gemacht.
Außerdem haben wir Vanillezucker hergestellt.
Ich habe noch einen Gewürzbaum mit aufgeklebten Gewürzen gebastelt.
2. Tag: Wir haben leckere Muffins und leckeres Brot gebacken. Außerdem haben wir Kräuterquark selbst gemacht.
Mir hat am besten das selbst  gemachte Brot mit Kräuterquark geschmeckt.
Zwischendurch haben wir immer wieder an den verschiedenen Gewürzen gerochen und sie probiert.   
3. Tag: Wir haben einen Ausflug ins Gewürzmuseum in der Speicherstadt gemacht.
Dort haben wir gelernt, dass Curry aus vielen verschiedenen Gewürzen besteht, zum Beispiel Pfeffer, Ingwer, Piment, Nelken usw...
Außerdem haben wir erfahren, welch komische Sachen mit den Gewürzlieferungen ankommt:
vertrocknete Schlangen, Teller, Besteck oder Spielzeug.
Dort war auch die schärfste Chili der Welt ausgestellt. Wir durften viele Gewürze in den Säcken anfassen und riechen.
Der Ausflug war toll!
4. Tag: Wir haben aztekisches Schokohuhn mit Inka Reis gekocht und als Nachtisch gab es Gewürzäpfel
(Huhn mit Schokolade fand ich ein bisschen komisch, aber es schmeckte ganz gut).
Die Äpfel waren gefüllt mit Nelken, Haselnüssen, Sahne usw...
5. Tag: Ich konnte leider nicht dabei sein, denn meine Klasse hat beim Landessprachenfest teilgenommen.
Wir haben den ersten Preis gewonnen, deshalb war es auch nicht so schlimm.
Ben



Gesunde Ernährung
Ich habe bei dem Projekt "Gesunde Ernährung" mitgemacht.
Am 1. Tag haben wir Kräuterbutter selbst gemacht und probiert. Ich fand es nicht so lecker.
Am 2. Tag haben wir einen bunten Salat gemacht, er war lecker.
Am 3. Tag haben wir selber Säfte aus Resten gemacht, das war soooo lecker.
Am 4. Tag haben wir Gemüse-Dipp gemacht, das war auch sehr lecker.
Am 5. Tag konnte ich nicht dabei sein, weil wir zur Theateraufführung gefahren sind.
Schade, aber auch gut, weil wir den 1. Platz und den 2. Platz gemacht haben.
Dank Frau Schöpke werde ich auch mal zu Hause einen Salat machen!
Michelle