Nutzung des NaWi-Raums

Im Schuljahr 2011/12 haben die Schüler unseren neuen Naturwissenschaftsraum nutzen können.
Die Kinder der 3. und 4. Klassen hatten viel Spaß mit der Stromwerkstatt, die in den Jahrgangsteams entwickelt worden war.
  
                                  

Berichte der Kinder:

In der Stromwerkstatt kann man viele tolle Experimente machen z.B. eine Glühlampe mit einer Batterie und zwei Drähten zum Leuchten bringen
oder viele Arbeitsblätter zum Thema Strom bearbeiten. Außerdem kann man gucken wie eine Taschenlampe funktioniert
und die verschiedenen Dinge an einer Taschenlampe beschriften. Manche Sachen sind schwerer als die anderen.
Es gibt verschiedene Stationen, bei manchen kann man zu zweit zusammen arbeiten.

Von Finn 4a

Ich war heute mit meiner Klasse im Nawi – Raum. Wir hatten jeder einen Partner, da manche Arbeitsblätter zu zweit gemacht werden müssen.
Es gab dort einige Arbeitsblätter zu verschiedenen Stationen. Also in der einen Ecke war der Buchstabe A aufgebaut.
Da gab es Aufgaben, wie gefährlich Strom ist. Bei dem Buchstaben B hat man verschiedene Kraftwerke kennengelernt.
Bei dem Buchstaben C gab es Versuche z.B. sollte man mit einer Flachbatterie und Drähten eine Glühlampe zum Leuchten bringen.

Von Lasse 4a

Wir waren die letzten Wochen häufig im Nawi – Raum. Das ist ein Raum, in dem Versuche gemacht werden dürfen.
Dort befinden sich große Tische und ganz viele Materialien zum Beispiel zum Feuer, Strom und Gas!
Wir haben mehrere Wochen an der Stromwerkstatt gearbeitet. Wir sollten selber Versuche durchführen und haben mit einer Flachbatterie und zwei Drähten Strom erzeugt.
Danach sollten wir den Stromkreislauf aufschreiben. Den Strom haben wir erzeugt, in dem wir den Draht mit der Fassung verbunden haben und
das andere Ende am Minuspol verbunden haben. Der zweite Draht wurde mit dem Pluspol und der anderen Seite der Fassung verbunden. Dann leuchtete die Lampe!

Von Thore 4a

Unser Nawi - Raum ist ein Forscherraum. Die verschiedenen Klassenstufen führen dort Experimente z.B. mit Strom durch.
In der Stromwerkstatt können die Kinder ausprobieren, ob z.B. ein Stein, ein Stück Plastik, Porzellan, usw. leitet.
Bei dem Thema Strom arbeitet man mit einem anderen Kind aus der Klasse zusammen, also Teamarbeit.
Es gibt bei dem Thema mehrere Stationen, die nach den Buchstaben A,B,C,D, benannt sind. Diese Experimente sind nicht gefährlich, also braucht man keine Angst haben!
Die Lehrerin oder der Lehrer sind auch immer dabei, damit nichts schief gehen kann.

Von Lara 4a

Die dritten und vierten Klassen haben sich mehrere Wochen mit dem Thema Strom beschäftigt.
Es wurden Versuche gemacht, z.B. musste man einen Draht an eine Batterie halten und dann den Draht an eine Glühlampe stecken, damit sie leuchtet.
Die Hälfte der Klasse war immer im Nawi - Raum.

Von Preben 4a

                                                 

In der Stromwerkstatt kann man viele interessante Versuche machen! Einen Versuche beschreibe ich jetzt:
Du brauchst eine Batterie, 2 Drähte und eine Glühlampe mit Fassung.
Stelle die Fassung auf deinen Tisch und halte einen Draht an die Fassung und einen befestigst du an deiner Batterie.
Das andere Ende der Batterie hältst du an deine Fassung. Jetzt leuchtet deine Lampe.

Von Younis 4a

Ich fand die Stromwerkstatt lehrreich, interessant, spannend und aufregend.
Wir haben in Partnerarbeit gearbeitet und somit konnte man sich einen Freund oder eine Freundin aussuchen. Es hat sehr viel Spaß gebracht.
Bei der Station D hat man Teile der Glühlampe kennen gelernt. Jeder hatte einen Laufzettel, wo in eine Spalte das Datum eingetragen werden sollte.
Somit hatten die Lehrer und Lehrerinnen eine gute Übersicht, wer wo genau gerade welche Station bearbeitet.

Von Sarah 4a

Die Stromwerkstatt war richtig toll. Man konnte so viel ausprobieren. Es war richtig spannend. Zum Beispiel hat man eine kleine Stromverbindung hergestellt.
Mit dem Partner hat man einige Stationen zusammen bearbeitet.
Bei der Stromverbindung wurde eine Batterie mit zwei Drähten an den Plus und Minuspol gehalten und an die Fassung von der Glühlampe.
Vorher wurde die Glühlampe in die Fassung gedreht. An das eine Ende vom Draht wurde zum Beispiel ein Nagel oder ein Radiergummi gehalten.
Dann sollte geschaut werden, ob die unterschiedlichen Dinge leiten oder nicht leiten. Leitet es, leuchtet die Glühlampe!

Thora 4a

                                     

Die Stromwerkstatt
In dieser Werkstatt konnte man viel ausprobieren. Zum Beispiel wie man eine Glühlampe zum Leuchten bringt.
Man konnte auch herausfinden, welche Dinge Strom leiten und welche nicht. Wir haben etwas über erneuerbare Energien gelernt.
Und die Probleme mit Atomkraftwerkwerken. Uns wurde bewusst, wie viele Dinge mit Strom betrieben werden.
Die Arbeit war teilweise ganz schön schwer, weil wir noch nicht viel über das Thema wussten.
Man musste vieles allein machen und die Anleitung so lange lesen bis man alles verstanden hatte.
Bericht von Kindern aus der Klasse 3b