Lesung "Ein mittelschönes Leben"

Heute besuchte ein Mitarbeiter von Hinz und Kunzt unsere Schule und erzählte den Viertklässlern,
die gemütlich auf dem Boden oder auf Kissen und Stühlen im Psychomotorikraum saßen,
die Geschichte eines Obdachlosen aus dem Kinderbuch "Ein mittelschönes Leben" von Kirsten Boie und Jutta Bauer.
Konzentriert und gebannt hörten die Kinder zu und konnten danach ihre Fragen stellen.
Neben eigenen Geschichten und Erlebnissen kamen auch direkte Fragen zum Leben des "Hinz und Kunztlers"
und zur Situation der Obdach- und Wohnungslosen. Sachlich, kindgerecht und unaufgeregt wurden diese beantwortet.
So erhielten die Kinder ein differenziertes Bild über die Situation von Obdachlosen und aus welchen Gründen
jemand sein "normales" Leben mit Familie, Beruf und Zuhause verlieren kann.

              Umschlag